Logo der Ergotherapie Praxis
potsdam-ergotherapie-head05.jpg

Wissenswertes

Ergotherapie

Der Begriff „Ergotherapie“ ist abgeleitet vom griechischen Wort „ergon“, das mit Tätigkeit, Handlung oder Beschäftigung übersetzt werden kann. Das Ziel der Ergotherapie ist es, Menschen jeden Alters in ihrer Handlungsfähigkeit und ihren Alltagskompetenzen zu fördern.

Der Patient soll in die Lage versetzt werden, seinen Alltag in Kindergarten, Schule, Beruf oder Freizeit möglichst selbstständig und zur eigenen Zufriedenheit gestalten zu können. Mit Hilfe verschiedener Therapietechniken sollen Symptome gelindert, Fähigkeiten gestärkt und erweitert werden. Dies geschieht immer in Absprache mit dem Patienten, dem behandelnden Arzt und gegebenenfalls auch mit anderen Therapeuten, Familienangehörigen, Betreuern, Lehrern oder Erziehern.

Angewendet wird Ergotherapie bei verschiedensten Auffälligkeiten und Krankheitsbildern wie z. B. bei Körperwahrnehmungsstörungen, Bewegungsstörungen, Hirn- und Nervenschädigungen oder psychischen Auffälligkeiten.

Die Ergotherapie ist ein Heilmittel (wie z.B. auch die Physiotherapie oder Logopädie), das von den Krankenkassen bezahlt und vom behandelnden Arzt bei Bedarf verordnet wird.

Scenar-Therapie

Scenar-Therapie ist eine Behandlungsmethode, bei der mit Hilfe von elektrischen Impulsen, die von dem Scenar-Gerät ausgesendet werden, Regulationsprozesse im Körper günstig beeinflusst werden.

Kinesio-Taping

Taping ist eine Heilmethode für Erkrankungen, bei der unter Anbringung von Klebebändern die Blut- und Lymphzirkulation stimuliert wird.

Klangmassage

Ziel einer Klangmassage ist es, die Alltagssorgen zu vergessen und in eine Tiefenentspannung abzutauchen. Dazu werden die Klangschalen auf den bekleideten Körper gestellt und behutsam angeschlagen. Die sanften und harmonischen Klänge führen schnell in eine tiefe Entspannung. Die rhythmischen Klangschwingungen erzeugen feine Vibrationen, die wie eine Art „Massage“ wahr genommen werden.